Sicherheit

Auf diesen Seiten finden Sie sportspezifische Sicherheitsbestimmungen, sowie die Bogensportplatzordnung und das Reglement des Deutschen Schützenbundes. Speziell beim „Schießsport“ sind diese Vorkehrungen unumgänglich und lebensnotwendig.

Anfang April beginnt  die Sommersaison – Alle erwachsenen Abteilungsmitglieder mit gültigen Schützenausweis können die Anlage jederzeit nutzen. Minderjährige Abteilungsmitglieder mit Schützenausweis können den Bogenplatz unter Aufsicht eines vor Ort anwesenden Erziehungsberechtigten, oder einer extra bei der Abteilungsleitung gemeldeten Person, zum Training nutzen. Die Nutzung der Bogenanlage von Kindern/Jugendlichen ohne Schützenausweis oder Schnupperschülern  ist ohne Anwesenheit eines bestellten Trainers untersagt. Fremden Personen ist die Nutzung der Bogenanlage verboten, und werden bei zuwiederhandeln der örtlichen Polizeistelle weitergemeldet. Bei freier Nutzung ohne Trainer haftet jeder Schütze selbst für Unfälle und Schäden. Die Sicherheitsbestimmungen sind unbedingt einzuhalten. Sollten sich Personen auf dem Gelände vor der Schießlinie befinden, ist das Schiessen einzustellen

FÜR DIE SAUBERKEIT DER ANLAGE  IST JEDER SChÜTZE VERANTWORTLICH

NICHTMITGLIEDERN IST DIE NUTZUNG DER BOGENANLAGE UNTERSAGT !!